Presseberichte zu Themen und Aktivitäten von Monika Lazar

Pressebericht, gameswirtschaft.de, 09.11.2018

Die Grünen-Fraktion will die Bundesregierung an die eSport-Zusagen aus dem Koalitionsvertrag erinnern – und bringt einen Antrag in den Bundestag ein.

Weiterlesen

Pressebericht, gamesmarket.de, 07.11.2018

Bis auf Lippenbekentnisse im Koalitionsvertrag gab es von der Regierung keine konkreten Vorstöße zur Förderung von eSport in Deutschland. Die Fraktion der Grünen legt daher einen Antrag vor, in dem die Regierung mit einem Maßnahmenkatalog dazu aufgefordert wird sich dem Thema anzunehmen.

Weiterlesen

Pressebericht, sport.de, 07.11.2018

Die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat konkrete Maßnahmen für eine Förderung von eSport in Deutschland vorgelegt.

Weiterlesen

Pressebericht, kicker.de,  07.11.2018

Die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat einen Antrag gestellt, um den eSport in Deutschland zu fördern. Die Gemeinnützigkeit von eSport-Vereinen und die Visa-Problematik werden darin thematisiert. Dabei bleibt es aber nicht.

Weiterlesen

Pressebericht, gmx.at,  07.11.2018

Wenn es nach den Grünen geht, sollen E-Sport-Vereine in Zukunft von der Gemeinnützigkeit profitieren. Die Partei hat einen entsprechenden Antrag an die Regierung eingereicht.

Weiterlesen

Pressebericht, Augsburger Allgemeine, 07.11.2018

Einer neuen Gesellschaftsstudie zufolge ist Fremdenfeindlichkeit in Deutschland auf dem Vormarsch. Welche Volksgruppen besondere Abneigung erfahren.

Weiterlesen

Pressebericht, Neues Deutschland, 07.11.2018

Nach einer Studie der Universität Leipzig stimmt jeder Dritte ausländerfeindlichen Positionen zu

Weiterlesen

Pressebericht, web.de,  07.11.2018

Wenn es nach den Grünen geht, sollen E-Sport-Vereine in Zukunft von der Gemeinnützigkeit profitieren. Die Partei hat einen entsprechenden Antrag an die Regierung eingereicht.

Weiterlesen

Pressebericht, wochenendspiegel.de, 30.10.2018

Weiterlesen

Pressebericht, netzpolitik.org, 26.10.2018

Rund 10.000 Personen sind aktuell in der "Datei Gewalttäter Sport" erfasst. Nur die wenigsten von ihnen sind Hooligans. Vor der WM schickte die Bundespolizei in 37 Fällen ihre Daten nach Russland. - Monika Lazar kritisiert die Datenübermittlung an Russland.

Weiterlesen