Presseberichte zu Themen und Aktivitäten von Monika Lazar

Pressebericht, web.de,  07.11.2018

Wenn es nach den Grünen geht, sollen E-Sport-Vereine in Zukunft von der Gemeinnützigkeit profitieren. Die Partei hat einen entsprechenden Antrag an die Regierung eingereicht.

Weiterlesen

Pressebericht, wochenendspiegel.de, 30.10.2018

Weiterlesen

Pressebericht, netzpolitik.org, 26.10.2018

Rund 10.000 Personen sind aktuell in der "Datei Gewalttäter Sport" erfasst. Nur die wenigsten von ihnen sind Hooligans. Vor der WM schickte die Bundespolizei in 37 Fällen ihre Daten nach Russland. - Monika Lazar kritisiert die Datenübermittlung an Russland.

Weiterlesen

Pressebericht, 24.10.2018

Der Europaabgeordnete der CDU kritisiert den Zustand vieler Sportstätten als nicht befriedigend und erhält dafür breite Zustimmung. - Monika Lazar sieht ebenfalls großen Sanierungsbedarf. Skeptisch sieht sie aus Umwelt-Gesichtspunkten die Forderung nach mehr Kunstrasenplätzen...

Weiterlesen

Pressebericht, Leipziger Volkszeitung, 18.10.2018

Den Rechtsstaat für alle Menschen einfach erklären. Diese Aufgabe will der Bundestag mit einem neuen Informations- und Dokumentationszentrum lösen. Hauptstandort soll Karlsruhe werden, ein zweites Haus könnte in Leipzig entstehen. - Monika Lazar: Standort Leipzig auf allen möglichen politischen Wegen befestigen!

Weiterlesen

Pressebericht, Junge Welt, 12.10.2018

Mobilisierung rechter Gewalttäter: Nach den Menschenjagden häufen sich Übergriffe durch Neonazis in der sächsischen Stadt - "Die Art und Weise sowie auch das Ausmaß der Geschehnisse in Chemnitz dürften bei Rechtsextremisten als Erfolg verbucht werden", heißt es in der auf Anfrage der Grünen-Abgeordneten Monika Lazar erstellten Lageeinschätzung.

Weiterlesen

Pressebericht, Handelsblatt,11.10.2018

Soziale Medien als Mobilisierungsinstrument: In Chemnitz haben Rechtsextremisten erfolgreich davon Gebrauch gemacht. Das könnte Schule machen.

Weiterlesen

Pressebericht, n-tv.de, 11.10.2018

Gewaltbereite Rechtsextreme nutzen Demonstrationen nach dem Tötungsdelikt in Chemnitz als Plattform ihrer Ideologie. Sie könnten das Ausmaß der Geschehnisse als "Erfolg" verbuchen, befürchtet die Bundesregierung und warnt vor Nachahmern. - Grünen-Politikerin Lazar: Gewaltbereiter Rechtsetxremismus "eine der größten sicherheitspolitischen Herausforderungen" unserer Zeit.

Weiterlesen

Pressebericht, welt.de,  11.10.2018

Innenministerium beschreibt schnelle Mobilisierung in der Szene - Kritik von Monika Lazar: Ereignisse in Chemnitz und Festnahmen von Mitgliedern einer rechtsextremen Terrorzelle in Sachsen führten bei der Bundesregierung bisher nicht zum Umdenken

Weiterlesen

Pressebericht, presse-augsburg.de, 11.10.2018

Die gewaltsamen Ausschreitungen in Chemnitz könnten Rechtsextremisten als Blaupause für künftige Aktionen dienen. Zu dieser Einschätzung kommt die Bundesregierung in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsabgeordneten Monika Lazar.

Weiterlesen