Presseberichte zu Themen und Aktivitäten von Monika Lazar

Pressebericht, Junge Welt, 08.11.2019

Informationsstelle sammelt Daten von Fußballfans

Weiterlesen

Pressebericht, Frankfurter Allgemeine, 07.11.2019

930 Anträge auf Entschädigung nach dem zweiten Doping-Opfer-Hilfegesetz in Höhe von 10.500 Euro sind bis Ende Oktober positiv beschieden worden. Das entspricht einer Leistung von 9,765 Millionen Euro.

Weiterlesen

Pressebericht, Sportschau, 05.11.2019

Die Bundesregierung will anonyme Hinweisgeber besser schützen und kündigt Druck auf die Verbände an. Zum möglichen Ausmaß der Probleme im Sport fehlt ihr aber offenbar der Überblick.

Weiterlesen

Pressebericht, Das Parlament, 28.10.2019

Recht: SED-Opfer werden besser entschädigt

Weiterlesen

Pressebericht, Sächsische.de, 24.10.2019

Noch immer kämpfen viele Menschen aus der ehemaligen DDR um ihre Anerkennung als politisch Verfolgte. Der Bundestag hat nun Verbesserungen beschlossen.

Weiterlesen

Pressebericht, MOZ.de, 24.10.2019

Diskussionsrunde zum Mauerfall

Weiterlesen

Pressebericht, TAZ, 22.10.2019

Linke AktivistInnen haben eine Lesung mit dem früheren Bundesinnenminister verhindert. Kritik kommt auch von Grünen. Monika Lazar: "Besser wäre es gewesen, mit ihm zu diskutieren"

Weiterlesen

Pressebericht, Westfalenpost, 23.10.2019

Berlin.  Der Sportausschuss im Bundestag hat Experten zur möglichen Einführung einer Kronzeugenregelung angehört.  Monika Lazar sieht die Einführung weiter kritisch und will stattdessen Hinweisgeber unterstützen, die nicht straffällig geworden sind.

Weiterlesen

Pressebericht, stern.de, 18.10.2019

Angesichts der zunehmenden Bedrohungen durch Rechtsextremisten wehren sich Verbände und Initiativen gegen Rechts gegen drohende Streichungen von Fördermitteln.

Weiterlesen

Publikation, profilGrün, 09/19

Es ist höchste Zeit, Menschen vor den Gefahren des Rechtsextremismus wirksam zu schützen. Die Sicherheitsbehörden müssen  sich hier besser aufstellen, das Bundesamt für Verfassungsschutz braucht einen kompletten Neustart. Dieser ist selbst nach dem eklatanten Versagen im Fall NSU ausgeblieben.

Weiterlesen