Sport

Es gibt viele Ebenen, auf denen Menschen Verständnis und Gemeinschaftsgefühl entwickeln können. Ein spannendes wie emotionales Feld ist dabei der Sport. Das weiß ich aus eigener Erfahrung als langjährige Fußballspielerin und Mitglied bei Roter Stern Leipzig. Gesellschaftliches Engagement und Sportbegeisterung gehören für mich persönlich zusammen. Leider aber ist der Sport allzu oft Schauplatz von Diskriminierung, Rassismus und Gewalt, ob im örtlichen Verein oder auf der großen Bühne der sportlichen Großveranstaltungen. Als Obfrau für die grüne Bundestagsfraktion im Sportausschuss setze ich mich daher besonders für ein sauberes, faires und transparentes Sportsystem ein.

Pressemitteilung, 26.01.2016

Monika Lazar begrüßt die Aktionen zum Erinnerungstag ausdrücklich. Gerade in Zeiten von HoGeSa und den zahlreichen Versuchen rechtsextremer Hooligans, wieder in die Stadien  zu drängen, gilt es, an die Verbrechen des Nationalsozialismus zu erinnern und die vielfältigen Projekte der Antidiskriminierungs-Arbeit im Fußball weiter auszubauen und finanziell gut aufzustellen.

Weiterlesen

Pressebericht, Sportschau, 12.11.2015

Entschädigung vom Bund - Der Bund zahlt nach langer Debatte zehn Millionen Euro an Entschädigung. Vor der entscheidenden Haushaltssitzung des Deutschen Bundestages für das Jahr 2016 in der Nacht zu Freitag habe sich die Regierungskoalition "in letzter Minute" entschlossen, doch einen Fonds für die DDR-Dopingopfer einzurichten, berichtete das Bündnis 90/Die Grünen.

Weiterlesen

Pressebericht, DW Akademie, 12.11.2015

Doping - Aufatmen bei den Dopingopfern des DDR-Sports: Nach langer Debatte erklärt sich der Bund bereit, den Opfern des DDR-Staatsdopings insgesamt zehn Millionen Euro an Entschädigung zur Verfügung zu stellen.

Weiterlesen

Pressebericht, Der Spiegel, 12.11.2015

Nach langen Verhandlungen hat sich der Bund dazu entschieden, zehn Millionen Euro an die Opfer des DDR-Dopings zu zahlen. Der Doping-Opfer-Hilfe-Verein ist zufrieden, übt aber gleichzeitig scharfe Kritik am organisierten Sport.

Weiterlesen

Pressebericht, Deutschlandfunk, 12.11.2015

Der Bund legt nach Angaben von Bündnis 90/Die Grünen einen Entschädigungs-Fonds für Zwangsdoping-Opfer der DDR auf. Die Regierungskoalition habe sich vor der morgigen Haushaltssitzung darauf verständigt, erklärten die Abgeordneten Lazar und Hajduk.

Weiterlesen

Pressebericht, NWZ online, 13.11.2015

Aufatmen bei den Doping-Opfern des DDR-Sports: Der Bund zahlt nach langer Debatte zehn Millionen Euro an Entschädigung.

Weiterlesen

Pressemitteilung, 12.11.2015
Gemeinsame Pressemitteilung von Monika Lazar und Anja Hajduk, MdB

Zum von der Regierungskoalition eingebrachten Haushaltsantrag, 10 Mio. Euro für die Opfer des Zwangsdopings in der DDR bereitzustellen, erklären Monika Lazar, Obfrau im Sportausschuss, und Anja Hajduk, Berichterstatterin im Haushaltsauschuss für die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen:

Weiterlesen

Pressebericht, Handelsblatt, 12.11.2015

Aufatmen bei den Doping-Opfern des DDR-Sports: Der Bund zahlt nach langer Debatte zehn Millionen Euro an Entschädigung.

Weiterlesen

Pressemitteilung, 04.11.2015

Zur Entscheidung der großen Koalition, die heutige Beratung über die Unregelmäßigkeiten im Rahmen der Vergabe und Organisation der Fußballweltmeisterschaft 2006 nicht in öffentlicher Sitzung durchzuführen, erklären Özcan Mutlu, Sprecher für Sportpolitik, und Monika Lazar, Obfrau im Sportausschuss:

Weiterlesen

Pressebericht, Das Parlament, Berlin, 19.10.2015

Auf der Suche nach einem Kompromiss zwischen Ruhe und Aktivität 
Im Grunde sind sich alle einig. Sport und Wohnen soll auch künftig in räumlicher Nähe miteinander vereinbar sein. Diese Forderung ist der Ausgangspunkt eines Antrags der Grünen (18/4329), der vergangenen Donnerstag in erster Lesung beraten wurde.

Weiterlesen