Sport

Es gibt viele Ebenen, auf denen Menschen Verständnis und Gemeinschaftsgefühl entwickeln können. Ein spannendes wie emotionales Feld ist dabei der Sport. Das weiß ich aus eigener Erfahrung als langjährige Fußballspielerin und Mitglied bei Roter Stern Leipzig. Gesellschaftliches Engagement und Sportbegeisterung gehören für mich persönlich zusammen. Leider aber ist der Sport allzu oft Schauplatz von Diskriminierung, Rassismus und Gewalt, ob im örtlichen Verein oder auf der großen Bühne der sportlichen Großveranstaltungen. Als Obfrau für die grüne Bundestagsfraktion im Sportausschuss setze ich mich daher besonders für ein sauberes, faires und transparentes Sportsystem ein.

Pressebericht, rp-online.de, 09.02.2018

Berlin. Die Große Koalition hat eine neue Zielgruppe für sich entdeckt - die Politik will Esports als Sportart anerkennen. Beim DOSB ist man darüber nicht so amüsiert. Der Verband fühlt sich übergangen.

Weiterlesen

Pressebericht, Lausitzer Rundschau, 09.02.2018

Die Große Koalition hat eine neue Zielgruppe für sich entdeckt - die Politik will Esports als Sportart anerkennen. Beim DOSB ist man darüber nicht so amüsiert. Der Verband fühlt sich übergangen.

Weiterlesen

Pressebericht, neues-deutschland.de,  18.01.2018

Bundesverwaltungsgericht stellt fest, dass Szenekundige Beamte mit ihren Dateien in das Persönlichkeitsrecht eingreifen | Fan von Hannover 96 klagt gegen Datenspeicherung

Weiterlesen

Pressebericht, neues-deutschland.de, 18.01.2018

Britta Dassler soll für die FDP im Sportausschuss des Bundestags sitzen - Monika Lazar (Grüne) lässt der Name der FDP-Abgesandten aufhorchen...

Weiterlesen

Pressebericht, Deutschlandfunk, 14.01.2018

Die Bundespolizei hat Datensätze aus der Datei "Gewalttäter Sport" an russische Behörden übermittelt. Wie aus der Antwort auf eine schriftliche Anfrage der grünen Bundestagsabgeordneten Monika Lazar hervorging, handelte es sich um fünf Personen, die beim Confed-Cup in Russland auffällig geworden waren.

Weiterlesen

Pressebericht, netzpolitik.org, 11.01.2018

Die Bundespolizei hat 2017 in mehreren Fällen Datensätze aus der so genannten "Hooligandatei" an russische Behörden weitergegeben. Im Vorfeld der Fußballweltmeisterschaft, die 2018 in Russland stattfindet, könnten tausende Datensätze auf fragwürdiger rechtlicher Grundlage an das Land übermittelt werden.

Weiterlesen

Pressemitteilung, 16.08.2017

Monika Lazar, Obfrau im Sportausschuss, zur Erklärung des DFB, vorerst auf Kollektivstrafen zu verzichten

Weiterlesen

Pressebericht, faz.net,11.08.2017

Die Fifa lehnt weiter ab, inhaltlich Stellung zu den ausgeschlossenen iranischen Spielern zu beziehen. Nun fordern drei Bundestagsabgeordnete Sanktionsmaßnahmen zu prüfen.

Weiterlesen

Pressebericht, FAZ.net, 18.07.2017

Die Bundesregierung sieht keinen Handlungsbedarf und lehnt Hilfe für einen Großteil von Doping-Opfern der zweiten Generation ab. Der Doping-Opfer-Hilfeverein fordert nun wissenschaftliche Studien.

Weiterlesen

Kleine Anfrage, 29.06.2017

Die physischen, psychischen und sozialen Schäden der Opfer des DDR-Staatsdopings sind schwerwiegend. Nicht nur die ehemaligen Sportlerinnen und Sportler sind von Gesundheitsschäden betroffen, sondern häufig auch ihre Kinder - Fragen zur Entschädigung gemäß dem Zweiten Dopingopfer-Hilfegesetz.

Weiterlesen