Liebe Besucherinnen und Besucher,
ich begrüße Sie auf meiner Internetseite und freue mich, dass Sie sich für meine politische Arbeit interessieren.
Gerade in Zeiten einer ambitionslosen, zukunftsvergessenen Koalition ist Bündnis 90/Die Grünen als Bürgerrechts- und Umweltpartei ein wichtiges Korrektiv. Mit meiner Arbeit will ich dazu beitragen, dass die Interessen aller Bürgerinnen und Bürger – nicht nur jener mit starken Lobbyverbänden und finanziellen Polstern für gutes Eigenmarketing – berücksichtigt werden.

Weiterlesen

Pressebericht, Mitteldeutsacher Rundfunk, 09.12.2018

Der UN-Migrationspakt ist zu einer Zerreißprobe für viele Regierungen geworden. Dem Vorwurf, durch ihn könnten sich noch mehr Menschen in die Migration begeben, stimmt Hauptstadtkorrespondentin Kristin Schwietzer zu.

Weiterlesen

Pressebericht, Leipziger Internet Zeitung, 01.12.2018

Monika Lazar: Sicherheitsbehörden könnten schon jetzt "im ausreichenden Maße gegen Pyro-Delikte vorgehen" - „populistische Law-and-Order-Forderungen" vorgeschoben

Weiterlesen

Schriftliche Fragen,  26.11.2018

Weiterlesen

Pressebericht, Spiegel Online, 24.11.2018

Hessens Innenminister Peter Beuth fordert Freiheitsstrafen für das Abbrennen von Pyrotechnik in deutschen Stadien. Wie effektiv dagegen ein liberaler Umgang sein kann, zeigt der Blick nach Österreich. - Monika Lazar: "In der Pyrotechnikdebatte bringen uns populistische Law-and-Order-Forderungen wie 'Knast für Zündler' nicht weiter."

Weiterlesen

Pressebericht, Leipziger Internet Zeitung, 23.11.2018

AnwohnerInnen fordern erneut das Handeln der Stadtspitze ein - am 15.10.2018  Beratung im Petitionsausschuss des Bundestages - daran nahm auch die Leipziger Bundestagsabgeordnete Monika Lazar teil

Weiterlesen

Pressebericht, Süddeutsche Zeitung, 22.11.2018

Der lange für den Sport zuständige Politiker Thomas de Maizière soll Chefethiker beim Deutschen Olympischen Sportbund werden. Der Plan stößt auf viel Kritik.

Weiterlesen

Pressebericht, Leipziger Volkszeitung, 16.11.2018

Mehrere Leipziger Ortschaftsräte haben ein Protestschreiben ans Ministerium verfasst. Sie fordern den Wegfall der kurzen Südabkurvung. Mehrere Bundestagsabgeordnete unterstützen die konzertierte Aktion.

Weiterlesen

Pressebericht, news.de, 09.11.2018

In Deutschland gewinnt eSport immer mehr an Bedeutung. Bundesligavereine investieren in eigene Teams. Nun spielen auch Unternehmen mit dem Gedanken, eigene Teams an den Start zu bringen, um eine jüngere Zielgruppe zu erreichen. Alle News zu eSport in Deutschland in unserem Ticker.

Weiterlesen

Reden, 08.11.2018

eSport-Vereine fördern - Ob eSport Sport ist oder nicht, hat nicht die Politik allein zu entscheiden. Denn Sport ist in Deutschland immer noch autonom...

Weiterlesen

Pressebericht, www.ran.de, 09.11.2018

Die Grünen haben im Bundestag einen Antrag zur Förderung des eSports in Deutschland gestellt. Die Partei unterstützt Punkte des ESBD und bedauert die Positionierung des DOSB.

Weiterlesen

Pressebericht, sportspitze.de, 09.11.2018

DOSB-Wünsche gingen nicht alle in Erfüllung/ Haushälter beglückten aber andere

Weiterlesen

Pressebericht, deutschlandfunk.de, 09.11.2018

Ob der sogenannte "E-Sport" echter Sport ist, ist umstritten. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat die offizielle Anerkennung verweigert. Jetzt hat sich zum ersten Mal der Bundestag mit dem Thema befasst. Es geht auch um eine Förderung in Millionenhöhe.

Weiterlesen

Pressebericht, tagesspiegel.de, 09.11.2018

Sachsen erkennt ein weiteres Todesopfer rechter Gewalt endlich an. Doch nach wie vor ist die Statistik des Bundeskriminalamts offenbar fehlerhaft. - Grünen-Politikerin Lazar: Affront gegen die Toten

Weiterlesen

Pressebericht, gamereactor.de, 09.11.2018

Im deutschen Bundestag gibt es neue Entwicklungen zum Thema Förderung digitaler Unterhaltung.

Weiterlesen

Pressebericht, Leipziger Internet Zeitung, 08.11.2018

Nach den Landtagswahlen in Bayern und Hessen wunderten sich ja die Zeitungskommentatoren landauf landab darüber, dass ausgerechnet die Grünen so zugelegt haben, rätselten über den "Verfall der Volksparteien" und warfen den Grünen gar Beliebigkeit vor. Aber wenn man die Wähler selbst fragte, wurde deutlicher, dass die Grünen gerade deshalb Zuspruch bekamen, weil sie – anders als die "Volksparteien" – klare Kante gegen Ausländerfeindlichkeit zeigten.

Weiterlesen