Liebe Besucherinnen und Besucher,
ich begrüße Sie auf meiner Internetseite und freue mich, dass Sie sich für meine Arbeit und die grüne Politik interessieren.
Gerade in Zeiten einer überdimensionierten Großen Koalition halte ich Bündnis 90/Die Grünen als Bürgerrechtspartei für ein wichtiges demokratiepolitisches Korrektiv. Mit meiner Arbeit will ich dazu beitragen, dass die Interessen aller Bürgerinnen und Bürger – nicht nur jener mit starken Lobbyverbänden und finanziellen Polstern für gutes Eigenmarketing – berücksichtigt werden. Dazu gehören für mich die Armen in unserem Land, die Flüchtlinge aus aller Welt und alle Menschen, die in der Gefahr stehen, Opfer gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Diskriminierung zu werden.

Weiterlesen

Pressebericht, mephisto976.de, 03.02.2016

Einigung bei SPD und CDU: Mit dem neuen Prostitutionsgesetz sollen sich Prostituierte ab 2017 wieder registrieren müssen. Außerdem werden für Freier Kondome zur Pflicht. - Grüne kritisieren das Gesetz - Monika Lazar setzt auf freiwillige Angebote

Weiterlesen

Pressebericht, queer.de, 01.02.2016

Die Grünen beschuldigen die Bundesregierung, zu wenig für intergeschlechtliche Menschen zu tun. Die sächsische Bundestagsabgeordnete Monika Lazar fordert mehr Engagement.

Weiterlesen

Pressebericht, Das Erste/NDR, 28.01.2016

In den letzten drei Monaten des Jahres 2015 hat die politisch motivierte Gewalt gegen Politiker zugenommen. Allein zwischen Oktober und Dezember gab es 25 Attacken gegen Bundestags- und Landtagsabgeordnete oder deren Büros.

Weiterlesen

Pressebericht, Neues Deutschland, 28.01.2016

Anschläge häufen sich in letzter Zeit / 46 Attacken treffen Linkspartei, 22 die SPD / Schwerpunkte in Sachsen, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen

 

Weiterlesen

Pressebericht, tagesspiegel, 28.01.2016

Die Missstimmung über die Politik schlägt in Gewalt um: Im vergangenen Jahr gab es 75 rechte Attacken gegen Politiker-Büros, die meisten von ihnen in Brandenburg und Sachsen. Seit 2010 sind es fast 500.

Weiterlesen

Rede, 28.01.2016

Trotz der positiven Entwicklung in den letzten Jahren sind Rassismus und Rechtsextremismus im Sport weiterhin ein Problem. Um die Zivilgesellschaft auch im Sport zu unterstützten, schlagen wir deshalb ein sportbezogenes Bundesprogramm vor. Im Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe" gibt es zwar positive Beispiele zu dem Thema...

Weiterlesen

Persönliche Erklärung nach § 31, 28.01.2016

Warum ich die Beteiligung deutscher Streitkräfte in der Region Kurdistan-Irak ablehne und mit "Nein" stimme

Weiterlesen